Langfristszenarien 3

Wissenschaftliche Analysen zur Dekarbonisierung Deutschlands

Aktuelles

Neues Webinar zu Szenariovarianten TN-Strom 02.12.2021

Im Kern geht es dabei jeweils um die Frage, was die Konsequenzen für das Energiesystem sind, wenn im Vergleich zum Szenario TN-Strom bestimmte Dinge nicht umgesetzt werden (d.h. weniger Effizienz, weniger Wind an Land, weniger Netze usw.).

Das Webinar zur Vorstellung dieser Szenariovarianten findet am Donnerstag, den 2. Dezember 2021 von 14 bis 16:30 Uhr statt.

Anmeldung : Bei Interesse können Sie sich per E-Mail ( buero-iiia4@bmwi.bund.de ) für das Webinar anmelden. Sie erhalten dann rechtzeitig vor dem Termin die Zugangsdaten zum Webinar.

Neue Berichte sind online.

Ab sofort finden Sie unter "Dokumente" folgende neuen Berichte der LFS3-Hauptszenarien:

  • Modul Stromnetze
  • Modul Energieangebot
  • Modul Verkehr

Neue Berichte / Dokumente

1
2
1

30.11.2021: Der Bericht des Sektors "Stromnetze" steht nun im Bereich Dokumente zur Verfügung

30.11.2021: Der Bericht des Sektors "Energieangebot" steht nun im Bereich Dokumente zur Verfügung

30.11.2021: Der Bericht des Sektors "Verkehr" steht nun im Bereich Dokumente zur Verfügung

14.10.2021: Der Bericht des Sektors "Gebäude" steht nun im Bereich Dokumente zur Verfügung

01.10.2021: Das Berichtsmodul für die Potentiale der Windenergie an Land (174) nun im Bereich Dokumente verfügbar

24.09.2021: Das Berichtsmodul für den Bereich GHD und Geräte ist nun im Bereich Dokumente verfügbar.

12.08.2021: Vollständige Dokumentation für die Potentiale der Windenergie auf See im Bereich Dokumente verfügbar mit überarbeitetem Dashboard.

2

Neue Inhalte im Szenario Explorer

Hinweis: Vereinzelt kann es bei den Dashboards im Browser Chrome zu Problemen bei der Darstellung kommen. Im Inkognito-Modus (Strg-Umschalt+N) oder durch Löschen von Cache und Cookies kann dieser Fehler meist behoben werden.

1
2
3
1

19.11.2021: Neues Dashboard zu Spitzenleistungen der Stromnachfrage verfügbar

11.11.2021: Neues Dashboard zu Energieträgerpreisen verfügbar

10.11.2021: Neues Dashboard zum Stromhandel verfügbar.

22.10.2021: Das Dashboard zu den Potentialen der Windenergie an Land ist nun verfügbar.

21.10.2021: Die Dashboards Stromsystem in Europa und Stromsystem in Deutschland enthalten nun auch die Leistungen für Speicherwasserkraft, flexible Biomasse und die Volllaststunden von Gaskraftwerken

11.10.2021: Volllaststunden im Dashboard Stromsystem Deutschland erweitert.

08.10.2021: Download- Option im Dashboard Dispatch Deutschland nun freigeschaltet.

2

06.10.2021: Dashboard Stromsystem Europa überarbeitet mit vielen neuen Abbildungen und Parametern.

12.08.2021: Vollständige Dokumentation für die Potentiale der Windenergie auf See im Bereich Dokumente verfügbar mit überarbeitetem Dashboard.

30.07.2021: Der Szenario Explorer enthält nun auch Daten zur Wasserstofferzeugung in Europa .

30.07.2021: Der Szenario Explorer enthält nun detaillierte Daten zur Industrie in Branchenauflösung.

20.07.2021: Der Szenario Explorer enthält unter Gesamtbilanzen nun ein neues Dashboard zu Emissionsfaktoren der Energieträger

3

16.07.2021: Das Dashboard zur Stromerzeugung enthält nun auch Volllaststunden für ausgewählte Technologien Deutschland. Die Grafik "Installierte Kapazität in Deutschland " im Szenario Explorer enthält nun auch flexible Wasserkraft und Biomasse (Datenupdate).

13.07.2021: Neues Dashboard im Szenario Explorer zum Speichervolumen verfügbar

12.07.2021: Neues Dashboard im Szenario Explorer zu Rahmendaten verfügbar.

Schneller Überblick

Executive Summary verfügbar

Executive Summary

Wir haben mit dem Foliensatz Executive Summary eine erste Übersicht zu unseren aktuellLINKen Erkenntnissen erstellt. (mehr hier)

Kurzzusammenfassung verfügbar

Kurzzusammenfassung

Wir haben in diesem Dokument die wichtigsten Ergebnisse  als Kurzbericht zusammengestellt. (mehr hier ). Die Langfassungen folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Webinarserie

Überblickswebinar mit Staatssekretär Andreas Feicht

Zum Auftakt wurden am Freitag, den 25. Juni 2021 von 12:30 Uhr bis 14:30 Uhr die Ergebnisse der interessierten Öffentlichkeit im Rahmen eines zweistündigen Webinars im Beisein von Staatssekretär Andreas Feicht im Überblick präsentiert.

Das Webinar wurde gestreamt und aufgezeichnet. Mehr als 500 Teilnehmer waren live dabei. Den Foliensatz finden sie hier . Das Video können Video können Sie hier starten.Überblickswebinar

Webinarserie sehr gut besucht

Vom 25.06.2021 bis zum 08.07.2021 haben wir 6 Webinare zu unseren Szenarien veranstaltet. Die Webinare waren sehr gut besucht. Wir bedanken uns ganz herzlich für ihr Interesse! Sie können die Folien und die Videos noch einmal hier einsehen. Sie können unsere Szenarien auch im Szenario Explorer selber untersuchen!





Das Projekt

Im Projekt „Langfristszenarien für die Transformation des Energiesystems in Deutschland“ (Langfristszenarien 3) werden im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie Szenarien für die zukünftige Entwicklung des Energiesystems modelliert, mit denen die energie- und klimapolitischen Ziele erreicht werden. Die Modellierung umfasst das gesamte Energiesystem.

Unsere Mission

Wir wollen den Weg in ein treibhausgasneutrales Energiesystem für den gesellschaftlichen Diskurs zur Energiewende immer besser „ausleuchten“. Deshalb entwickeln wir unsere Modelle ständig weiter, damit das Bild immer heller wird. Wir erstellen dabei keine Prognosen, sondern untersuchen Wirkungszusammenhänge.

Das Team

Das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung arbeitet in diesem Projekt mit den Partnern Consentec Gmbh, ifeu – Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH und dem Lehrstuhl für Energie- und Ressourcenmanagement an der TU Berlin zusammen. Bisher haben mehr als 30 WissenschaftlerInnen an diesem Projekt mitgearbeitet.

Transparenz

Das Projekt Langfristszenarien 3 wird vom Projektteam im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie bearbeitet. Wir wollen durch die Bereitstellung von Dokumentationen und Daten im Szenario Explorer ein hohes Maß an Transparenz für den öffentlichen Diskurs zur Energiewende schaffen.